Flaschen dekorieren: gestrickter Flaschenüberzug für Weinflaschen

 

Flaschen dekorieren

Flaschen dekorieren: Flaschenüberzug selber stircken und mit Geschenkband dekorieren

Egal ob Grillfest, Geburtstagsparty oder beim alljährlichen Verwandtschaftsbesuch: Mit einer Flasche Wein als Mitbringsel liegt man nie verkehrt. Dass man dabei nicht auf den billigsten Fusel zurückgreifen sollte, versteht sich von selbst. Den benutzt man lieber beim Kochen. Um die Weinflasche noch ein wenig aufzuhübschen, gibt es im Handel Verpackungsideen für Flaschen jeglicher Art. Wir sagen jedoch: beim Flaschen dekorieren geht es noch ein Stückchen individueller, sprich mit einem selbstgemachten Flaschenüberzug.

Wir von namensbaender.de möchten auch denjenigen Lesern Anregungen bieten, die von sich behaupten, in puncto Handarbeit zwei linke Hände zu besitzen. Was uns ebenso am Herzen liegt: ausgedienten Dingen, die womöglich sonst im Mülleimer landen würden, ein zweites Leben zu schenken. Kann man auch beides miteinander kombinieren? Natürlich! Indem Sie einen gestrickten Flaschentasche aus einem alten Strickpulli basteln. Von Pullovern hat sicherlich jeder den ein oder anderen im Kleiderschrank hängen, den er aus diversen Gründen nicht mehr anziehen mag. Achten Sie jedoch darauf, dass der Stoff noch gut erhalten ist; ein von zahlreichen Knötchen übersäter Pulli ist zum Weinflaschen verpacken eher ungeeignet. Und wenn der Pullover zum Beispiel ein schönes Ajourmuster hat, wird der Flaschenhülle besonders schön.

Und so wird’s gemacht: Einfach einen Ärmel – oder am besten gleich beide – vorsichtig abtrennen. Damit die Weinflasche später nicht herausfällt, unten zusammennähen. Diese anschließend hineinstecken, oben ein hübsches Schleifchen herumbinden, fertig! Nie war Weinflaschen dekorieren einfacher. Und falls Sie lieber die Stricknadeln klimpern lassen möchten, spricht natürlich nichts dagegen, sich selbst einen Flaschenüberzug zu stricken.

Kleiner Tipp: Es muss nicht immer Alkohol sein. Mittlerweile gibt es die edelsten Fruchtsäfte von Privatkeltereien zu kaufen, zum Beispiel von alten Apfelsorten. Wetten, dass so ein Geschenk gut ankommt!

Das wird benötigt:

Wolle: 50g
5 Stricknadeln:   Stärke 3,5
Geschenkband mit Weihnachtsmotiv
oder Schleifenband mit Ihrem Logo
Etiketten zum Beschriften

Verwendete Abkürzungen:

RM = rechte Masche
LM = linke Masche

 So wird gestrickter Flaschenüberzug gestrickt

 Machen Sie zuerst eine Maschenprobe. Für eine klassische Weinflasche schlagen Sie auf 4 Stricknadeln 42 Maschen an. Die 5. Nadel ist die Arbeitsnadel.

  1. Die ersten 7 cm strickt man im folgenden Muster: 2 RM, 2 LM.
  2. Die nächsten 26,5 cm strickt man:

2 RM, 3 LM, 2 Maschengruppen à 4 RM verkreuzt. Die erste Masche nach dem Zopf sehr fest stricken, damit keine Lücke entsteht. 3 LM.

  1. Bei den letzten Reihen die Maschenabnahme durchführen, dabei alles in RM stricken.
  2. Jetzt fehlt eigentlich nur noch der edle Tropfen:
    Zum Verzieren kann man das bedruckte Schleifenband (Breite: 1,5 cm) mit Logo oder anderem Design und unbedrucktes Satinband (Breite: 6 mm) verwenden.
    Wenn es ein personalisiertes Geschenk sein sollte, nähen Sie auf den gestrickten Flaschenüberzug das Textiletikett zum Beschriften. Für das Stoffetikett kann man, z.B. ein weihnachtliches Motiv auswählen, das darauf gewebt ist. Mit dem Wäschemarker können Sie den Namen der Person aufschreiben, die das Geschenk bekommen soll. Es wird sicherlich eine angenehme Überraschung sein.

Fertig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.