Am 8. März ist wieder Internationaler Weltfrauentag

internationaler weltfrauentag

Internationaler Weltfrauentag ist am 8. März in Deutschland. Weltfrauentag (der internationale Frauentag).

 

Am 8. März ist Internationaler Weltfrauentag. Schon wieder so ein mehr oder weniger sinnvoller Tag wie zum Beispiel der Tag des Kusses, der Tag der Briefmarke oder der Internationale T-Shirt-Tag? Mitnichten. Dass der Hintergrund ein ernster ist, merkt man schon daran, dass der Internationale Frauentag auch ziemlich kämpferisch ‘Frauenkampftag’ genannt wird. Denn das Frausein war – und ist – in vielen Ländern nicht immer einfach.

Doch wie kam es überhaupt zu der Idee, einen speziellen Tag der Frauen einzuführen? Am Anfang stand die Forderung nach einem Frauenwahlrecht. Denn wer arbeitet beziehungsweise sein Leben dem Haushalt sowie der Kindererziehung widmet und somit seine Pflichten erfüllt, sollte auch Rechte haben und am politischen Entscheidungsprozess mit teilhaben können. Was uns heutzutage so selbstverständlich erscheint, nämlich zu wählen, war ein langer Kampf und kostete viel Überzeugungsarbeit.

Kleine Geschichte: Der Internationaler Weltfrauentag dank Clara Zetkin?

Die Geschichte vom Internationalen Weltfrauentag ist lang. Wir erzählen Ihnen das Wichtigste.
Federführend in Sachen Frauenwahlrecht war die deutsche Sozialistin Clara Zetkin. Ihr Motto: “Keine Sonderrechte, sondern Menschenrechte”, also keinen Sonderstatus, sondern gleiche Rechte, nicht mehr und nicht weniger. Ihr ist es letztlich zu verdanken, dass im Jahr 1911 der erste Frauentag stattfand. Und anscheinend hatte sie damit einen Nerv getroffen, denn der Zuspruch übertraf alle Erwartungen. Allein in Berlin nahmen 45.000 Frauen teil. Dazu kamen die Teilnehmer in der Schweiz, Österreich, Dänemark und in den USA.

1977 haben die Vereinten Nationen den Tag als „Tag für die Rechte der Frau und den Weltfrieden“ auserkoren. Und heute? Themen wie fehlende Gleichberechtigung, ungleicher Lohn und Arbeitsbedingungen sind leider immer noch aktuell. Trotz allem ist es aber auch ein Tag zu feiern. In manchen Ländern ist der 8. März Frauentag sogar ein Feiertag und in der Volksrepublik China haben die Frauen am Nachmittag frei.

Und wie feiert man den Internationelen Weltfrauentag? Ganz einfach! Alle Frauen bekommen von den Männern, ob Ehemann, Sohn, Bruder, Freund, Kollegen.., kleine Geschenke. Oft sind das die Blumen wie Tulpen, Nelken, Orchideen oder Rosen.
Unser Geschenktipp für Männer: Jeder Blumenstrauß mit dem personalisierten bedruckten Geschenkband wird einen unvergesslichen Eindruck bei jeder Frau hinterlassen.

geschenkband bedruckt

P.S. Damit sich die männlichen Leser nicht benachteiligt fühlen, sie werden mit zwei Aktionstagen beschenkt. Zum einen gibt es den ‘Weltmännertag‘, bei dem Themen wie Gesundheit und Vorsorge im Vordergrund stehen. Und einen ‘Internationalen Männertag‘ gibt es ebenfalls.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.