Anleitung: Glücksschweinchen als Gastgeschenk zu Silvester häkeln

Glücksschweinchen häkeln

Kostenlose Anleitung: So können Sie ein Glücksschweinchen häkeln. Perfetes Geschenk zu Silvester, Neujahr. Mit „Good Luck“ Etikett.

Die Silvesterparty steigt dieses Jahr bei Ihnen zuhause. Die Vorbereitungen liegen im Plan. Doch irgendwie fehlt Ihnen noch ein besonderes Highlight. Wie wäre es denn da mit einem kleinen Gastgeschenk für Ihre Besucher? Eine nette Idee ist es Glücksschweinchen zu häkeln. Und um Ihre guten Wünsche für das neue Jahr noch zu unterstreichen, können Sie auf die Glücksbringer ein „Good Luck“-Etikett von namensbaender.de aufnähen.

Größe: ca. 10 cm

Material:

  • 50 g Rosa und einen Rest in Schwarz (100% Baumwolle, LL 170 m / 50 g)
  • 1 Häkelnadel Nr 2 ½
  • Füllwatte
  • Webetikett „Good Luck“

Häkelmuster:

Feste Maschen: Jede Rd beginnt mit 1 Lftm und endet mit 1 Kett-M in die Lftm. Um 1 M zu verdoppeln, 2 fM in eine Einstichstelle häkeln.

Allgemeine Abkürzungen:

fM = feste Masche
Lftm = Luftmasche
LL = Lauflänge
M = Masche(n)
Rd = Runde(n)

Anleitung: So wird das Glücksschweinchen gehäkelt

Körper:
Einen Fadenring bilden. 1. Rd: 8 fM in den Ring häkeln; 2. Rd: jede M verdoppeln (= 16 fM); 3. und 4. Rd: je 16 fM; 5. Rd: jede 2. M verdoppeln (= 24 fM); 6. Rd: jede 4. M verdoppeln (= 30 fM); 7. Rd: 30 fM; 8. Rd: jede 5. M verdoppeln (= 36 fM); 9. Rd: jede 6. M verdoppeln (= 42 fM); 10. Rd: jede 7. M verdoppeln (= 48 fM); 11. Rd: jede 8. M verdoppeln (= 54 fM); 12. – 27. Rd: je 54 fM; 28. Rd: jede 8. und 9. M zusammen abmaschen (= 48 fM); 29. Rd: jede 5. und 6. M zusammen abmaschen (= 40 fM); 30. Rd: jede 4. und 5. M zusammen abmaschen (= 32 fM); 31. Rd: jede 3. und 4. M zusammen abmaschen (= 24 fM); 32. Rd: jede 2. und 3. M zusammen abmaschen (= 16 fM). Den Körper mit Füllwatte füllen 28. Rd: immer 2 M zusammen abmaschen (= 8 fM). Die restl M zusammen ziehen.

Ohren (2x):
5 Lftm + 1 Wende-Lftm anschlagen. 1. R: 5 fM; 2. R: 2 fM, 1 M verdoppeln, 2 fM (= 6 fM); 3. R: 3 fM, 1 M verdoppeln, 3 fM (= 8 fM); 4. R: 2 fM zusammen abmaschen, 4 fM, 2 fM zusammen abmaschen (= 6 fM); 5. R: 2 fM zusammen abmaschen, 2 fM, 2 fM zusammen abmaschen (= 4 fM); 4. R: 4 fM zusammen abmaschen.

Beine (4x):
9 Lftm + 1 Wende-Lftm anschlagen. 1. R: 4 fM, 5 halbe Stäbchen; 2. R: 5 halbe Stäbchen, 4 fM; 3. – 6. R: wie 1. und 2. R häkeln. Die Längsseite zusammen nähen, dabei die Seite, an der fM gehäkelt wurde zusammen ziehen. Das Bein mit etwas Füllwatte füllen.

Ringelschwänzchen:
16 Lftm anschlagen und 1 R fM häkeln.

Fertigstellung:
Für die Schnauze durch die 4. Rd des Körpers einen Faden ziehen und etwas zusammen ziehen. Die Ohren, die Beine und das Ringelschwänzchen an den Körper nähen. Die Nase und die Augen in Schwarz aufsticken. Das fertige Webetikett „Good Luck“ aufnähen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.