Nähanleitung: moderne Picknick-, Flaschentasche nähen

Tasche für Faschen nähen

Tasche für Faschen nähen – für Picknick oder Ausflüge.

An Jute – Beuteln in allen Farben und Formen, mit bunten Aufdrucken oder schriftlichen Botschaften, ist derzeit nur schwer vorbei zu kommen: Sie transportieren unsere Einkäufe aus dem Supermarkt oder bieten alltäglichen Utensilien ausreichend Platz. Kurz um: sie sind praktisch und unverzichtbar. Ein Upgrade dieser treuen Shoppingbegleiter sind selbstgenähte Beuteltaschen, Flaschentaschen aus Wachstuch. Diese lassen sich in wenigen Schritten und ohne viel Aufwand selber nähen. Die Anleitung, wie Sie eine Flaschentasche nähen, gibt es hier dazu.

Nähmaterial / Stoffe:

Die fertige Flaschentasche hat die Maße 40 cm x 28 cm. Die Nahtzugabe von 1 cm ist bereits eingerechnet. Nach Belieben kann die Größe der einzelnen Schnittteile verändert werden.

Für die Außen- und Innenseite des Beutels werden verschiedene Stoffe benötigt.

der Außenstoff: setzt sich aus zwei Stoffteilen zusammen

  • bedrucktes Wachstuch: 64 cm x 30 cm
    Daraus 2 Teile zuschneiden auf die Maße: 32 cm x 30 cm (ergibt Vorder- und Rückseite des Beutels).
  • graues Lederimitat für den Taschenboden: 22 cm x 30 cm (verbindet Vorder- und Rückseite des Beutels)

Für den Futterstoff:

  • dunkelbrauner Baumwollstoff 81 cm x 30 cm3.

Für die Trägerbänder:

  • braunes oder schwarzes Gurtband: Breite: ca. 3 cm, Gesamtlänge ca. 110 cm: teilen in 2 Henkel zu je 55 cm Länge.

passendes Nähgarn

gewebte Namesetiketten aus der namensbaender.de Kollektion

Werkzeug

  • Nähmaschine
  • Stecknadeln
  • Maßband / Lineal
  • Stift / Schneiderkreide
  • Schere
  • Bügeleisen
  • Stäbchen zum Wenden

So können Sie eine Picknick-, Flaschentasche nähen

Schritt 1:

Als Erstes werden die angegebenen Maße auf die Stoffe übertragen und zugeschnitten: aus dem Wachstuch zwei gleiche Stoffteile mit einer Größe von 32 cm x 30 cm zuschneiden. Die beiden entstandenen Teile bilden die Vorder- und Rückseite des Beutels.

Das Lederimitat wird auf eine Größe von 22 cm x 30 cm gebracht, es verbindet später als Boden die beiden Wachstuchteile miteinander.

Für das Innenfutter werden die Maße von 81 cm x 30 cm übernommen, es wird als ein langes Stoffteil aus dem Futterstoff zugeschnitten.

Schnittmuster flaschentasche

Schritt 2:

Im folgenden Schritt wird das ausgewählte Label „handmade with love“ auf der Außenseite (die rechte Seite) des Lederimitatstoffes aufgebracht.
namensetikett aufnähen

Für die Position des Etiketts etwa 3 cm vom rechten Rand und 5 cm von der oberen Seite des Stoffes abmessen, feststecken und mit einigen Geradstichen nähen.

stofflabels

Schritt 3:

 Als Nächstes werden die zwei Wachstuchteile und das Lederimitat zusammengenäht. Dazu das Lederimitat rechts auf rechts auf ein Teil aus Wachstuch legen und an der unteren Kante (kurze Seite des Stoffteiles) mit Stecknadeln fixieren. Die beiden Teile mit 1 cm Nahtzugabe miteinander verbinden. Das zweite Wachstuchteil wird nun ebenfalls rechts auf rechts auf die andere Seite des Lederimitatstoffes gelegt und auf die gleiche Weise festgenäht. Schon ist das Lederimitat zwischen den beiden Wachstuchteilen angebracht.

wachstuch nähen

Schritt 4:

Jetzt werden die Längsseiten des Taschenbeutels mit 1 cm Nahtzugabe zusammengenäht. Dafür das entstandene große Stoffteil aus Wachstuch- und Lederimitat rechts auf rechts aufeinander legen und mit Stecknadeln feststecken. Die obere Seite des Beutels bleibt offen.

  Außenstoffe-zusammengenäht

Schritt 5:

Um dem Taschenboden mehr Tiefe zu verleihen, werden nun die Ecken abgenäht. Dafür die unteren Ecken zu einem Dreieck falten. Darauf achten, dass die Seitennaht die Mitte des Dreiecks bildet. Mit dem Lineal eine Hilfslinie in einem Abstand von 7 cm einzeichnen, an diese Markierung einige Sicherheitsnadeln stecken. Die Ecke genau an dieser Linie abnähen. Der überstehende Stoff wird bis auf 1 cm zurückgeschnitten.

Nun den Wachstuchbeutel auf die rechte Seite wenden. Die Ecken sauber mit einem Stäbchen oder einem Stift ausarbeiten.
flaschentasche nähen

Schritt 6:

Auch der Futterstoff wird an den Längsseiten mit einer Nahtzugabe von 1 cm zusammengenäht. Dafür das Stoffteil in der Mitte auf eine Größe von 40,5 cm falten und rechts auf rechts aufeinander legen. Wichtig ist dabei, dass an einer der langen Seiten eine etwa 10 cm lange Wendeöffnung offen bleibt.

Am Futterstoff können die Ecken ebenfalls, wie in Schritt 5 angegeben, abgenäht werden.
Zuschnitt Futter (621x800)

Schritt 7:

Jetzt werden die Träger an der Wachstuchtasche angebracht. Es werden zwei gleichlange Gurtbänder von 55 cm zugeschnitten.

Für die Positionierung der Träger jeweils 8 cm von beiden Längsseiten abmessen. Mit der Schere an dieser Stelle einen kleinen Einschnitt von 3 mm als Markierung setzen. Das Gurtband feststecken und mit einigen geraden Stichen aufnähen. Darauf achten, dass der Träger nicht verdreht ist. Auf der anderen Seite ganz genauso annähen.

Henkel auf Tasche abmessen (800x594)

Henkel auf Außentasche gesteckt (642x800)

Schritt 8:

Den fertigen Beutel mit den Trägern in den Innenbeutel aus Futterstoff rechts auf rechts stecken. Somit liegen die schönen Seiten innen. Die Seitennähte beider Beutel müssen aufeinander treffen. Durch Stecknadeln beide Teile an der oberen, offenen Seite miteinander verbinden. Nun am oberen Rand einmal rundherum mit einem Geradstich und einer Nahtzugabe von 1 cm nähen.
Stoffee ineinander (800x500)

Schritt 9:

Im folgenden Schritt wird den Wachstuchbeutel durch die Wendeöffnung im Futterstoff nach außen ziehen und wenden.

Futter nach außen (597x800)

Die Wendeöffnung im Futter kann nun mit einigen geraden Nadelstichen geschlossen werden. Den Futterstoff nach innen in die Tasche legen.
Nach Belieben kann eine zweite Ziernaht am oberen Rand der Tasche gesetzt werden.

Hier ist eine andere Variante von der selbstgenäten Tasche mit handmade Etikett „handgemacht mit Liebe“ für hohe Flaschen.
kostenlose-Naehanleitung-moderne-Picknick-Flaschentasche_nähen1

Viel Spass!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.