Kostenlose Anleitung: Handytasche nähen

Ein unverzichtbarer und treuer Begleiter: unser Smartphone. Überall ist es dabei und leistet treue Dienste. Mit dieser selbstgenähten Hülle wird das heißgeliebte Gerät originell verpackt und vor Kratzern geschützt. Auch als Geschenk eignet sich die kleine Tasche hervorragend. Die Anleitung dazu gibt es bei uns kostenlos.

In die gezeigte Hülle passt u. a. ein I-Phone 6 mit einem Schutzrahmen („Bumper). Ein individuelles Schnittmuster lässt sich jedoch ganz einfach auf jedes andere Handy- oder Smartphone anpassen.

Nähmaterial / Stoffe

Werkzeug

  • Nähmaschine                   
  • Stecknadeln
  • Maßband / Lineal
  • ggf. Papier und Stift für die Schablone
  • Schere

Anleitung

  1. Zunächst ein eigenes Schnittmuster anfertigen. Dafür die Höhe (H), Breite (B) und Tiefe (T) des Smartphones messen. Für das I-Phone 6 (inklusive Schutzrahmen / Bumper) gelten diese Werte: H: 14 cm, B: 7 cm, T: 1 cm.

Für den Zuschnitt müssen die Maße wie folgt addiert werden:

Länge Zuschnitt: doppelte Handyhöhe (28 cm) + 2 cm Nahtzugabe = 30 cm

Breite Zuschnitt: Handybreite (7 cm) + Handytiefe (1 cm) + 2 cm Nahtzugabe = 10 cm

Das Innenfutter besteht aus nur einem Stoff:

  • Zuschnitt wie errechnet auf 30 cm x 10 cm

Der Außenstoff besteht aus zwei kleinen und einem großen Stoffteil und wird daher in der Länge gedrittelt:

  • 1 großes Außenteil: 22 cm x 10 cm                        
  • 2 kleine Außenteile: je 6 cm x 10 cm

Maße auf Stoffe übertragen und zuschneiden. Die beiden kleinen Außenteile jeweils an der kurzen Stoffkante rechts auf rechts an das große Außenstoffteil legen und mit einer Nähfußbreite festnähen. Die Nahtzugaben auf der linken Stoffseite nach außen bügeln. Das fertige Stoffteil wenden und entlang des kleinen Außenstoffe absteppen.

2. Das Volumenvlies etwas knapper auf 29 cm x 9 cm zuschneiden und auf das entstandene Außenstoffteil aufbügeln. Auf die rechte Stoffseite drehen und an einer Längsseite das Faltetikett mit einer Stecknadel feststecken. Die offenen Seiten des Labels liegen aufeinander und zeigen nach außen.

Nun Außen- und Innenteil rechts auf rechts aufeinander legen und anden kurzen Seiten mit Stecknadeln fixieren. Nähfußbreit zusammennähen.

3. Anschließend öffnen und beide entstandenen Nähte genau aufeinander legen. Dabei liegt Außenstoff auf Außenstoff und der Futterstoff auf Futterstoff. An den Längsseiten die Stoffe mit Stecknadeln feststecken. Das Faltetikett liegt zwischen beiden Stofflagen und wird durch die Nadeln eingefasst.

Entlang der Längsseiten mit einer Nähfußbreite rundherum zusammennähen. Auf dem Innenstoff eine etwa 5 cm große Wendeöffnung lassen. Nach dem Nähen, die Ecken zurückschneiden.

Den Stoff durch die Wendeöffnung wenden. Dabei die Ecken mit einem Stift oder Essstäbchen ausformen. Abschließend bügeln und die Wendeöffnung knappkantig vernähen. Den Futterstoff nach innen in die Hülle stecken und schon ist die Handyhülle fertig.

4. Abschließend kann noch ein personalisiertes SnapPap-Etikett aus veganem Leder mit ein paar Stichen angebracht werden. Hiermit können Sie noch einmal Ihrem „Nähstück“ eine besondere Note verleihen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.