Kostenlose Anleitung: Obst- und Gemüsebeutel nähen

Auch du möchtest einen Beitrag dazu leisten, Plastikmüll zu reduzieren?

Dann nähe dir deine eigenen Obstbeutel bzw. Gemüsebeutel und verzichte auf die Plastikbeutel aus der Obst- und Gemüseabteilung. Die Umwelt wird’s dir danken, wenn deine selbstgenähten Tüllbeutel immer wieder zum Einsatz kommen. Der Tunnelzug aus buntem Baumwollstoff dient nicht nur zur Verstärkung des Satinbandes, sondern gibt dem einfachen Tüllbeutel noch einmal ein bisschen mehr „Pfiff“. Mit unserer kostenlosen Anleitung sind die Obst- und Gemüsebeutel schnell genäht.  Übrigens ist dies auch eine tolle Geschenkidee!

Größe des Beutels: ca. 24 x 27 cm

Die Größe der Beutel kann ganz nach Wunsch verändert werden. Dabei müssen die Breite vom Baumwollstoff und die breite vom Tüllstoff beim Zuschnitt immer gleich sein.

Nähmaterial / Stoffe

  • 1 x Meshstoff (27 x 52 cm)

(sehr gut eignet sich auch das Material vom „Fliegengitter“)

Werkzeug

  • Nähmaschine                  
  • Stecknadeln / Klips
  • Maßband / Lineal
  • Schere

Anleitung:

  1. Zunächst den Tüllstoff und den Baumwollstoff zuschneiden.
  2. Die lange Seite des Tülls in den Bruch legen und seitlich rechts und links mit einem Geradstich und einer Nahtzugabe von 0,5 cm abnähen. Beutel wenden.

3. Das Etikett „handmade with love” in den Beutel (in die seitliche Beutelnaht) legen und feststecken. Nun die beiden Seitennähte noch einmal mit 1 cm Nahtzugabe abnähen.

4. Den zugeschnittenen Baumwollstoff der Länge nach falten und bügeln. Die kurzen Seiten rechts und links zuerst 0,5 cm einschlagen und bügeln. Anschließend nochmals 1cm einschlagen, bügeln und anschließend knappkantig abnähen.

5. Den Baumwollstreifen links auf links falten und mit der offenen Kante jeweils auf der oberen Seite des Tüllstoffes von Seitennaht zu Seitennaht feststecken und anschließend mit 1cm Nahtzugabe den Baumwollstreifen annähen. Den zweiten Baumwollstreifen auf der gegenüberliegenden Seite ebenfalls von Seitennaht zu Seitennaht mit 1cm Nahtzugabe annähen. Die Schnittkante von Baumwollstoff und Tüll mit einem engen Zickzack-Stich versäubern. Nun noch einmal knapp neben dem Zickzack-Stich Baumwollstoff und Tüll mit einem Geradstich absteppen.

6. Das erste Satinband mit einer befestigten Sicherheitsnadel zuerst durch den ersten und danach durch den zweiten Tunnelzug schieben. Beide Enden miteinander verknoten.

Der Knoten des zweiten Satinbandes muss auf der gegenüberliegenden Seite liegen, d.h. du musst mit dem Einfädeln auch dort beginnen! Zieht man nun an beiden Enden (Knoten) der Satinbänder verschließt sich der Obst- und Gemüsebeutel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.