Kostenlose Anleitung: Körnerkissen Eule nähen

Die süße Eule ist ein praktisches Körnerkissen, das bei Bauchweh und Verspannungen bestens hilft. Gerade als Mitbringsel kommt das Wärmekissen immer gut bei Groß und Klein an. Als Füllung eignen sich besonders Weizen, Dinkel, Reis und Raps. Mit unserer kostenlosen Anleitung zeigen wir Schritt-für-Schritt wie man dieses schöne Körnerkissen nähen kann.

Material

Stoff in gewünschter Farbe 20×30 (2×)
1 Reststück Filz in Weiß für die Augen
1 Reststück Filz in Schwarz für die Wimpern
1 Reststück Filz in Gelb für den Schnabel
500g Körner (Dinkel, Weizen, Reis oder Rapssamen)
1 Etikett aus Kunstleder oder SnapPap „bleib gesund“
Schnittmuster (download)

Zubehör:

Nähmaschine
Schere
Kreide
Nadel & Faden
Stecknadeln

Anwendung:

Microwelle: 600 Watt, 90 Sec.
Backofen: 130° C, 10 Min. (ein Glas Wasser mit in den Backofen stellen)

Anleitung

Schritt 1:

Stoff rechts auf rechts legen. Schablone aufmalen und 0,5 cm Nahtzugabe zugeben. Stoff ausschneiden

Vorlage auf Stoff übertragen.

Schritt 2:

Augen, Wimpern und Schnabel ebenfalls aufmalen und ausschneiden. Die ausgeschnittenen Teile auf die rechte Seite der Eule legen, wie auf der Schablone angegeben. Das Etikett „bleib gesund“ platzieren und festnähen. Ebenso alle kleinen Teile vom Gesicht. Verriegeln nicht vergessen!

Schritt 3:

Beide Stoffteile rechts auf rechts legen und feststecken. Füßchenbreit absteppen, dabei die Wendeöffnung berücksichtigen. Das Nähstück wenden und mithilfe eines Holzspießes die Ohren ausformen. Mit Getreide füllen (ca. 500 Gramm). Hierzu eignet sich ein Trichter. Die Wendeöffnung mit einem Matratzenstich von Hand schließen.

Viel Spaß beim Nachnähen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.