Mundschutz, Gesichtsmaske nähen – kostenlose Anleitung

Für Anfänger bestens geeignet ist unsere Nähanleitung für diesen Mundschutz/ Gesichtsmaske oder auch Behelfsmaske. Es ist kein 100-prozentiger Schutz gegen Bakterien und Viren, aber es hilft sicherlich die Gefahr einer Tröpfcheninfektion zu verringern. Die aufgenähten Snappap-Label aus veganem Leder mit dem Text „bleib gesund“ geben zusätzlich eine Botschaft mit auf den Weg.
In einer Schritt-für-Schritt-Anleitung erklären wir genau, wie man diese Maske nähen kann. Auch Nähanfänger können sich an dieses Nähprojekt wagen.

Material:
1 x Außenstoff (Baumwolle) 36 cm x 14 cm
1 x Innenstoff (Baumwolle) 36 cm x 14 cm

2 x 30 cm – 35 cm Jersey-/Baumwollband oder Gummiband
(Jerseyband/Baumwollband gibt es als Häkel- oder Strickgarn.

Jerseyband kann auch zugeschnitten werden – siehe Tipp)
1 Kunstlederetikett mit Ihrem Logo oder 1 SnapPap-Label „bleib gesund“

Download Schnittmuster

Nähzubehör:
Nähmaschine
Schere
Zickzack-Schere
Klammern / Stecknadeln

Schritt 1:

Druckvorlage ausschneiden. Für mehrmalige Verwendung die Druckvorlage auf einen Karton kleben und dann ausschneiden.
Beide Stoffe jeweils der Länge nach rechts auf rechts falten. Das Schnittmuster auf beide Stoffe übertragen und ausschneiden.

Schritt 2:

Die beiden ausgeschnittenen Stoffteile (für Außenseite und Innenseite) an der Rundung mit einem Geradstich „Nähfüsschenbreit“ vernähen. Am Anfang und Ende der Naht jeweils verriegeln. Mit einer Zickzackschere den überstehenden Stoff abschneiden. Sollte keine Zickzackschere vorhanden sein, dann mit einer Schere mehrmals an der Rundung im Abstand von ca. 1 cm bis kurz vor die Naht (!) einschneiden.

Schritt 3

Die beiden Stoffteile rechts auf rechts legen. Darauf achten, dass die Nähte aufeinanderliegen! Mit Klammern (Nadeln) feststecken. Knappkantig (ca. 0,5 cm) die beiden langen Seiten absteppen. Anschließend das Nähstück durch eine Öffnung an der Seite wenden. Mit einem langen Lineal, das man durch die Öffnung schiebt, kann die Naht sehr gut ausgearbeitet werden. Diese dann wiederum mit Klammern oder Nadeln feststecken. Für eine bessere Fixierung nochmals die beiden langen Seiten knappkantig absteppen (ca. 0,5 cm).

Schritt 4

Jeweils an den beiden Seiten zuerst 1 cm vom Stoff einschlagen. Anschließend nochmals 2 cm. Mit einem Geradstich knappkantig nähen.

Schritt 5

Das passende SnapPap-Label „bleib gesund“ parallel zur unteren Kante (1 cm Abstand) und ca. 3 cm zum Tunnel aufnähen.

Oder entwerfen Sie einfach Ihr eigenes Etikett aus Leder, Kunstleder oder SnapPap. Mit unserem Konfigurator ist das ganz einfach.

Schritt 6

Die beiden Bänder durch den Tunnel ziehen. Nach der Anprobe werden diese verknotet.

Tipp – Kordel aus Jersey fertigen
Hierfür eignen sich alte T-Shirts oder Reste von Jersey-Stoffen.

Jersey auf einer Schneidematte auslegen. Es wird entlang des Fadenlaufes/der Webkante geschnitten (in die Richtung schneiden, in der sich der Stoff am meisten dehnen lässt).

1 – 2 cm breite Streifen, am Besten mit einem Rollschneider und einem Lineal abschneiden. Danach an beiden Enden kräftig ziehen, sodass sich die Streifen einrollen.


Sehen sie nicht toll aus, die selbstgenähten Masken fürs Gesicht? Unterschiedliche Stoffe machen aus jeder Gesichtsmaske ein UNIKAT. Das Label aus SnapPap ist noch einmal ein toller Blickfang mit der Botschaft „bleib gesund“. Diese einzigarten Etiketten gibt es in unterschiedlichen Materialien und Farben im Shop.

2 Kommentare zu “Mundschutz, Gesichtsmaske nähen – kostenlose Anleitung

  1. Anna Stein

    Hallo, die Masken sehen super aus!! Aber wo bekommt man diese tollen Stoffe her?
    Viele Grüße im Voraus,Anna

    Antwort
    • Petra Beck Author des Beitrags

      Hallo Frau Stein,
      den Baumwollstoff haben wir von einem Handarbeitsgeschäft Vorort bei uns gekauft. Vielleicht finden Sie den gleichen im Internet wenn Sie nach „Baumwollstoff Feder“ suchen. Viel Erfolg bei der Suche!

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.