Deko-Herzen für Muttertag nähen

Recht einfach lassen sich diese schönen Deko-Herzen aus Stoffresten nachnähen. Als Geschenk sind sie gerade zu Muttertag, aber auch für viele andere Anlässe, immer wieder eine tolle Überraschung. Die beiden Stoffherzen die mit einem Satinband verbunden sind, lassen sich hervorragend an Fenstern, Vorhängen, Eingangstüren und Kränzen dekorativ in Szene setzen. Mit unserer kostenlosen Anleitung sind diese Deko-Herzen schnell genäht.

Herzen als Schneidvorlage DOWNLOAD

Material für 2 Herzen:
Vorlage 2 Deko-Herzen

Vorderseite Herz
2 x Stoff Unifarben ca. 18cm (hoch) x 12cm (breit)      (A)
2 x Stoff gemustert ca. 18cm (hoch) x 12cm (breit)     (B)

Rückseite Herz
2 x Stoff Unifarben ca. 20cm (hoch) x 12cm (breit)      (C)
Bastelwatte zum Befüllen
90 cm Satinband (Breite 1cm)
2 x Herzetiketten aus der namensbaender-Kollektion „made with love“
1 x kleiner Herzanhänger aus Metall

Zubehör
Nähmaschine
Schere
Stecknadeln oder Klammern
Bleistift oder Kreidestift
Nähnadel/Stopfnadel
Nähgarn
Bügeleisen
Herzschablone (zwei unterschiedliche Größen)

Anleitung:

Schritt 1:

Alle Stoffteile nach Vorgabe zuschneiden und bügeln.

Schritt 2:

Stoffkante (A) auf (B) rechts auf rechts legen (auf den Verlauf des Stoffmusters achten!) und feststecken. Mit 0,5 cm Abstand zur Kante absteppen. Nahtkante auseinanderlegen und bügeln.

Schritt 3:

Stoff (C) mit dem zusammengenähten Stoff (A /B) rechts auf rechts zusammenlegen.

Herz-Schablone auf Stoff (A/B) legen und mit einem Stift abzeichnen. Die eingezeichnete Linie auf der Schablone sollte auf der Naht liegen. Die vorgesehene Wendeöffnung ebenfalls einzeichnen. Die beiden Stoffteile feststecken, dabei das Etikett seitlich einlegen und mit einer Stecknadel fixieren.

Schablone auflegen und abzeichnen.
Herz ausschneiden.
Webetikett so einlegen.

Schritt 4:

Entlang der eingezeichneten Linie mit einem Geradstich nähen. Die Wendeöffnung berücksichtigen. Am Anfang und am Ende der Naht verriegeln. Überschüssige Fäden abschneiden. Das Herz ausschneiden mit einem Abstand von 0,5 cm zur Naht ausschneiden.

Schritt 5:

Damit sich der Stoff nach dem Wenden nicht verzieht wird er oben in der Mitte des Herzes bis kurz vor die Naht eingeschnitten.

Schritt 6:

Das Herz über die Wendeöffnung wenden. Mit einem stumpfen Holzstab die Spitze sowie Rundungen ausarbeiten. Anschließend bügeln.

Schritt 7:

Mit Bastelwatte ausstopfen bis zur gewünschten Fülle.

Schritt 8:

Wendeöffnung mit Nadel und Faden schließen (Matratzenstich).

Nun das zweite Herz nach der gleichen Anleitung fertigen.

Schritt 9:

15 cm vom Satinband abschneiden und für die Schleifen zur Seite legen.

Für die Aufhängung das Satinband mit einer Stopfnadel (von vorne nach hinten) mit ca. 0,5 cm Abstand zur Nacht durchziehen und von hinten verknoten. Mit dem anderen Ende des Satinbandes das zweite Herz befestigen. 

Schritt 10:

Aus dem restlichen Satinband zwei kleine Schleifen binden und diese von Hand jeweils an den Herzen annähen. Ein kleinen Herz-Anhänger aus Metall kann mittig auf dem großen Herz (auf der Schleife) befestigt werden.

Fertig sind die beiden hübschen Dekorations-Herzen. Durch das verbundene Satinband lassen sich diese wunderbar im und um das Haus dekorieren und werden sicherlich zu einem tollen Blickfang.

Deko-Beispiel an einem Vorhang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.