Adventskalender befüllen – persönlich, individuell und kreativ

Adventskalender befüllen

Viele Ideen, womit man den Adventskalender befüllen kann. Angegungen zum Füllen des Adventskalenders.

Die klassischen Adventskalender, die es fast überall zu kaufen gibt, sind mit Schokolade befüllt. Persönlicher ist jedoch einen Adventskalender selber zu nähen, zu stricken oder zu basteln und diesen individuell zu befüllen. Dafür eignen sich zum Beispiel Päckchen in Form von Weihnachtssocken. Hierfür können Sie auch unsere Adventszahlen zum Aufbügeln bestellen.

Womit kann man Adventskalender befüllen?

Noch keine Idee, womit man den Adventskalender befüllen kann?Abwechslung macht das gewisse Etwas.Heute wollen wir Ihnen ein paar Anregungen geben, um Ihren Lieben das Warten auf Weihnachten zu versüßen – und zwar nicht nur mit Schokolade. Wer dennoch nicht auf Süßigkeiten verzichten mag, kann ruhig kreativ werden, denn die Abwechslung macht das gewisse Etwas aus. Alle möglichen Leckereien, Süßigkeiten können in den Weihnachtssocken verpackt werden, zum Beispiel Plätzchen, Pralinen oder Marmelade – am besten selbstgemacht -, Spekulatius, Lebkuchen, Gummibärchen, Weingummi oder Glückskekse. Kaugummi oder Pastillen kommen auch gut an. Bei der Flut an Süßem in der Weihnachtszeit, kann etwas Herzhaftes aber auch die willkommene Abwechslung bieten: Chips, Salzstangen, Erdnuss-Flips, Cracker, italienische Grissini.

Wem das zu eintönig ist, der versucht es mit etwas Gesünderem, wie Nüssen, Mandarinen, Äpfeln oder Gewürzen. Wer etwas mehr Geld investieren möchte, befüllt den Adventskalender mit Erlebnisgutscheinen oder Schmuck, z.B. Fitness- / Wellnessgutscheinen, Disko- / Kino- / Theater- / Opern- / Konzert- / Museumskarten oder Uhren, Schmuck, wie Ohrringen, Ketten und Armbändern.

Tolle Ideen je nach Vorliebe des Beschenkten

Abhängig von den Vorlieben des Beschenkten gibt es noch viele weitere tolle Ideen. Für Teetrinker eignen sich Teebeutel als Füllmaterial. Und um nicht 24 verschiedene Teesorten kaufen zu müssen, können Sie im Laden nach Teeproben fragen.
Apropos Proben: Auch Kosmetik-Pröbchen oder kleine Pflegeartikel sind als Adventskalenderinhalt geeignet. An Maske, Seife, Shampoo, Duschgel, Deo, Creme und Parfum erfreut sich sicherlich nicht nur Frau.
Übrigens: Für Männer sind auch praktische Dinge, wie ein Zollstock, ein Autowäsche-Gutschein, ein Rubbellos, ein Lottoschein oder Socken, beliebt. Für alle, die gerne Rätsel lösen, bieten sich Sudoku-Bücher oder Kreuzworträtselhefte an.
Für frisch Verliebte sind kleine Liebesbotschaften auch eine nette Idee – wie wäre es mit „24 Gründe warum ich dich liebe“ oder täglich einen Verwöhn-Gutschein „1 x Frühstück ans Bett bringen“, „1 x zusammen Plätzchen backen“, „1 x gemeinsam auf Weihnachtsmarkt gehen“, „1 x Candlelight-Dinner“, „1 x Eislaufen“.
Eigene Gutscheine sind zum Beispiel auch etwas für junge Eltern – „1 x Nicht-aufräumen-müssen“, „5 x Wickeln“, „5 x Füttern“, „1 x Babysitten“. Hier ist Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Auch Alltagshilfen kommen bestimmt gut an, etwa „3 x Eiskratzen“, „1 x Abwaschen“, „1 x Bett überziehen“ oder „1 x Staubsaugen“.
Für Kinder kann man den Adventskalender beispielsweise mit Tattoo-Aufklebern, Stickern, kleinen Büchlein, Badekugeln, Motivstempel, Form-Radiergummi, Zauberstift, ZickZack-Schere,Motivlocher, Loom Bänder, JoJo, Geldmünze, Seifenblasen, Flummis, Magnete, Fingerpuppen oder Spielfiguren befüllen. Ein besonderes Highlight wäre ein Gutschein für einen Zoobesuch.
Kreative Köpfe freuen sich jeden Tag über eine neue Überraschung bezüglich Ihres Hobbys. Zu diesem Zweck können Sie in unserem Webshop verschiedene Produkte bestellen: personalisierte Etiketten, Geschenkbänder, Wäschestift und vieles mehr.

Am wichtigsten ist aber letztendlich nicht der Inhalt des Adventskalenders, sondern das, was dahintersteckt – dass sich jemand Gedanken und Mühe gemacht hat und dass es von Herzen kommt. So wird das Öffnen jedes Türchens zu etwas ganz Besonderem. Viel Freude beim Nachmachen und Befüllen des Adventskalenders!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.