Kostenlose Anleitung: Bärchen stricken

Bärchen stricken

Sie möchten ein kleines Mitbringsel für fast jede Gelegenheit zuhause haben? Dann ist selber häkeln die Lösung. Sorgen Sie für strahlende Gesichter – nicht nur bei Kindern. Ein Bärchen mit individuellem Gruß kommt bei den Lieben sicher gut an, ob als Glücksbringer, als Andenken zum Abschied oder als Gastgeschenk an der Silvesterparty. Das Bärchen ist einzigartig und bezaubernd. Es hat das Zeug zu einem Lieblingsstück und ist garantiert ein Unikat. Klein, aber fein! Und jetzt werden wir ein graues Bärchen stricken.

Größe: ca. 20 cm

Material:

Ableitung: So können Sie ein Bärchen stricken

Strickmuster: Kraus rechts: Hin-Reihe und Rück-Reihe rechte Maschen stricken.

Maschenprobe: Kraus rechts sind 24 M und 44 R = 10 cm x 10 cm.

Körper (2x):
Je 10 Maschen für ein Bein anschlagen und kraus rechts stricken. Nach 30 Reihen die Maschen stilllegen. Das zweite Bein genauso stricken.
Nun für den Körper über die Maschen beider Beine weiterstricken, dabei in der 1. Reihe dazwischen 2 Maschen neu anschlagen (= 22 Maschen).
Nach 20 Reihen für die Arme beidseitig je 1 x 10 Mas chen neu anschlagen (= 42 Maschen).
Nach 14 Reihen diese Maschen wieder abketten und für den Kopf noch 28 Reihen stricken.
Dann alle Maschen abketten.
Fertigstellung: Die zwei Teile zusammennähen und dabei das Bärchen ausstopfen. Die Ohren absteppen und den Hals abbinden. Das Gesicht mit schwarzem Faden aufsticken. Zum Schluss noch das Band um den Hals binden und das Goodluck-Etikett aufnähen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.